Wer bin ich?

Liebe ist eine unsichere Angelegenheit. Sie ist riskant. Wenn wir jemanden lieben, sind wir emotional exponiert. Ohne Zweifel erzeugt dies Angst und möglicherweise werden wir verletzt. Aber können wir uns ein Leben vorstellen ohne zu lieben oder geliebt zu werden?

„Es ist leichter,
zum Mars vorzudringen
als zu sich selbst.“

Carl Gustav Jung

Das Leben und insbesondere die Liebe fordert uns heraus, Verletzlichkeit zuzulassen. Um diese Ungewissheit, vermeintliche Schwäche und emotionale Exposition zu vermeiden, haben wir schon sehr früh gelernt, spontane Impulse zu unterdrücken und stattdessen Masken zu entwicken. Oftmals ist der Entstehungsprozess so frühzeitig und gravierend, dass es uns mittlerweile im Alltag kaum bewusst ist.

Diese “Charaktermasken” sind als geistige und emotionale Reaktionen erkennbar und oft direkt in Körperbau und Körperausdruck sichtbar. Sie können eine Auswirkung auf das energetische System haben und das sexuelle Erleben beeinflussen.

Das Seminar bietet ganz praktische Übungen, um die “Masken” ins Wanken zu bringen und eröffnet den Blick auf die Abwehrstrukturen (weitere Informationen zu den „Masken“ und Carl Gustav Jung, der den Begriff in die Tiefenpsychologie übertragen hat >). Alle Übungen sind anwendbare, wertvolle “Handwerkszeuge” und auf die einzelnen Körpertypen abgestimmt. Einige können den Energiestau lösen und festgehaltene Gefühle an die Oberfläche bringen, andere hingegen dienen der energetischen Aufladung. Die Übungen werden je nach Körpertyp sinnvoll eingesetzt. Dieses praktische Wissen ist ein wunderbares Instrumentarium zur Persönlichkeitsentwicklung.

Es ist besonders geeignet für…

  • jeden, der mit viel Humor mehr über die eigene Persönlichkeitsstruktur erfahren möchte.
  • alle, die in Partnerschaften immer wieder auf dieselben Strukturen, die Liebe verhindern, stoßen.
  • alle, die mit Menschen arbeiten: Ob als Angestellter oder als Führungskraft – das dargestellte Wissen hilft, Kollegen, Freunde, Partner, Familie etc. tiefer zu verstehen.
  • alle, die mit Menschen therapeutisch arbeiten.

Inhalte im Überblick

  • frühe Störungen und Traumata
  • Grundlagen der Energiefunktion: Ladung – Umverteilung – Pulsation
  • Störungen des Energie-Systems
  • Sieben Segmente zur Kontrolle des Energieflusses
  • Körpertypenlehre (Entstehungsgeschichte, Verhalten der Eltern, Wechselspiel zwischen Charakter, Psyche, Körperhaltung und Energieverwaltung)
  • Körpertypentest (jeder Teilnehmer weiß hinterher, was den eigenen “Charakter” ausmacht)
  • Was lässt sich am eigenen Körper erkennen?
  • Befreiung und Entwicklung, therapeutische Situation
  • auf die einzelnen Körpertypen abgestimmtes Yoga

Das Seminar bietet eine Vertiefung in die Therapie mit Lebensenergie.

Hintergrund
Im Jahre 1933 erschien die „Charakteranalyse“ von Wilhelm Reich (mehr zu Wilhelm Reich >), einem der bedeutendsten Schüler Sigmund Freuds, zum ersten Mal. Reich führte die meisten Neurosen auf den Libidostau, den uns die Gesellschaft abverlangt, und die frühkindlichen Triebversagungen zurück. Er brachte unterdrückte Gefühle in Zusammenhang mit chronischen Muskelspannungen, die er zuerst im Gesicht seiner Patienten bemerkte. Nachdem er in der Abhandlung „Die Funktion des Orgasmus“ (1927) die erste wissenschaftliche Definition des Orgasmus definiert hatte, fand er in der Auseinandersetzung mit den Freudschen Theorien und einer gleichzeitigen Beobachtung seiner Patienten im Verlaufe der Jahre heraus, dass es grundsätzlich fünf verschieden Körpertypen gibt, die den „Charakter“ eines Menschen ausmachen.

Die Arbeiten von Wilhelm Reich sind später von Alexander Lowen, Ron Kurtz u. a. weitergeführt und in ihrer Effizienz weiterentwickelt worden. Die daraus gewonnenen Möglichkeiten helfen uns heutzutage, durch Übungen unmittelbare Resultate zu erzielen, die durch wiederholtes Üben tiefgreifende Veränderungen mit sich bringen.

Seminardaten und Anmeldung 2021

Leitung Ilka Stoedtner
Termin 17. bis 21. Februar 2021
Dauer Mittwoch, 20 Uhr (Abendessen: 18.30 Uhr), bis Sonntag, 14 Uhr
Seminarort ZeGG, Bad Belzig
Kosten 540 € Seminargebühr
Unterkunft Unterkunft inkl. vegetarische Vollpension und Kurtaxe pro Person:
Mehrbettzimmer: 226 €
Doppelzimmer: 290 €
Einzelzimmer: 322 €Bitte die Zimmerreservierung selbst vornehmen (frühe Buchung ist vorteilhaft): ZeGG-Online-Zimmerbuchung >

Hinweis: Essen und Unterkunft sind üblicherweise Bestandteile des Seminars. Bei Sonderwünschen
(separate Unterkunft, eigenes Essen etc.) bitten wir um eine frühzeitige Kontaktaufnahme, damit wir
im Vorfeld eine Lösung finden.

Seminar-
Rücktrittsversicherung
Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Rücktrittsversicherung, wie sie beispielsweise die HanseMerkur-Versicherung anbietet. Weitere Informationen >
> Jetzt anmelden